FAQ

Ich kann die Mimik meines Kunden doch sehen. Warum benötige ich ein Training?

In den Trainings geht es vor allem um sehr schnelle und feine Bewegungen im Gesicht, die sogenannten Mikroexpressionen und subtilen Ausdrücke. Diese verschaffen Ihnen einen entscheidenden Kommunikationsvorsprung.
Die Mikroexpressionen treten auf, wenn jemand ein Gefühl verbergen möchte oder sich dessen Gefühl noch nicht bewusst ist. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt,
dass die meisten Menschen diese Art von Gesichtsausdrücken übersehen. Im Mimikresonanz-Training lernen Sie diese Bewegungen zu erkennen und im Verkauf treffsicher und beziehungsfördernd ein zu setzen.

Was bringt es mir, wenn ich Emotionen erkenne, die mein Kunde nicht zeigen möchte?

Gefühle sind Hinweisschilder auf die Bedürfnisse Ihres Kunden. Doch nicht immer drückt Ihr Kunde diese Wünsche offen aus, manchmal verschweigt er sie, beispielsweise aus Angst oder weil sie ihm in dem Moment noch nicht bewusst sind. Wenn Sie Ihre Fähigkeit gestärkt haben, auch kleine emotionale Signale
richtig zu erkennen, können Sie noch empathischer auf Ihren Kunden eingehen. Dies ist die Grundlage für beruflichen Erfolg und auch für eine glückliche Partnerschaft, sowie den Zusammenhalt in Teams und Familien.

Was mache ich mit dem Können?

Ein entscheidender Bestandteil der Mimikresonanz-Trainings ist das Trainieren der Resonanzfähigkeit, also der Fähigkeit Gefühle bei Ihrem Kunden nicht nur richtig zu erkennen, sondern auch angemessen damit umzugehen. Es geht also um die Frage: Ich erkenne ein Gefühl und was mache ich dann?

Es gibt schon Bücher und Onlinetrainings zu Mimikresonanz. Wozu brauche ich dann noch ein Präsenztraining?

Denken Sie bitte einmal kurz daran zurück, wie Sie das Autofahren gelernt haben. Hätten Sie diese Fähigkeit so sicher erlernt, wenn Sie darüber ein Buch gelesen und sich Filme dazu angeschaut hätten? Wahrscheinlich nicht. Die Bücher und die Online-Trainings stellen eine optimale Ergänzung dar, Handlungskompetenz erwerben Sie jedoch nur in einem Präsenztraining.

Warum gehören die Online-Trainings zum Präsenztraining?

Um lesen zu lernen, haben wir in der Schule das Alphabet an die Hand bekommen. Wir übten, dass eine bestimmte Buchstabenfolge ein entsprechendes Wort ergibt. Das trainierten wir in der Schule intensiv durch unzählige Wiederholungen. Hätten wir dies nicht getan, könnten wir heute nicht in diesen Geschwindigkeiten Wörter erkennen. Wir lesen nicht mehr, wir erfassen mit einem Blick das Wort oder ganze Wörtergruppen. So ähnlich funktioniert es mit der Wahrnehmung von Mikroexpressionen und subtilen Ausdrücken. Durch das auf die Präsenztrainings folgende Online-Training automatisieren Sie Ihre Fähigkeit, Emotionen zu erkennen.

Verlieren die Online-Trainings ihre Gültigkeit?

Nein, Sie behalten Ihren Zugang zu den Online-Trainings ein Leben lang. Dies ist für uns ein wichtiger Baustein, weil so die Nachhaltigkeit der gelernten Inhalte sichergestellt ist.

Sie haben weitere Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf!