Kuscheln für die Karriere? Oder warum das im Volksmund bekannte „Ellenbogen-Verhalten“ ausgedient hat!

Studien weisen nach, dass Menschen, die ihre Gefühle und die anderer erkennen und gut deuten können, es eher gelingt, komplexe Probleme zu lösen. Sie sind stressresistenter, klettern schneller die Karriereleiter empor und verdienen mehr. Ganz nebenbei leiden sie seltener unter Angstzuständen, Schizophrenie oder Borderline-Verhalten. Es hat lange gedauert, bis sich diese Einsicht durchgesetzt hat.

Für den Verkauf und vor allem für Ihre Verkaufsgespräche bedeutet das, dass alleine die Emotions-Erkennungs-Fähigkeit ausreicht, um im Beruf erfolgreicher zu sein. Doch die Empathiefähigkeit geht über das reine Erkennen von Gefühlen hinaus.
Denn erst wenn Sie mit diesen gewonnenen Informationen auch zielführend und wertschätzend umgehen, also auf die Gefühle Ihrer Kunden aktiv eingehen, erreichen Sie eine beziehungsfördernde Kommunikation. Diese Fähigkeit wird auch emotionale Intelligenz (EQ) genannt.

Ihr EQ wirkt sich direkt auf Ihren Verkaufserfolg aus. Der EQ ist laut Studien sogar wichtiger als der IQ.

Meine persönliche Meinung: „Ein durchschnittlicher IQ ist die beste Voraussetzung um seinen EQ maximal zu steigern“

Mit einem gesteigerten EQ erhöhen Sie Ihre Umsätze und minimieren Ihre Stornoquote!

In meinem Trailer habe ich dies in 68 Sekunden beschrieben:
http://ow.ly/QsgYI

Studien die dies belegen, können Sie hier nachlesen:
http://dennis-potreck.com/warum-empathisch-verkaufen/

Dieser Artikel hat mich inspiriert, diesen Beitrag zu schreiben:
http://ow.ly/Qsi5J

‪#‎dennispotreck‬ ‪#‎Empathieverkauft‬ ‪#‎Mimikresonanz‬ ‪#‎Finanzdienstleister‬

Kategorien

Archive

Letzte Beiträge